Apfel Discovery

Irgendwie hat jede Nation ihren ganz speziellen Apfelgeschmack. So auch England: Zuerst kommt hier Cox Orange, dann nochmals Cox, dann weitere Cox-artige Äpfel , dann Äpfel, die von Cox irgendwie abstammen und dann noch ganz spezielle Kochäpfel…

Nun kann man aufgrund dieser Vorliebe den Engländern beileibe keinen schlechten Geschmack vorwerfen, ganz im Gegenteil: Cox ist sicher einer der besten, aromareichsten Apfelklassiker. Leider aber bringt er im Anbau sehr viele Probleme mit sich: eher kleinfrüchtig, schwächere  Erträge, Krebsanfälligkeit, Schorfanfälligkeit.

Von alledem aber lassen sich die eigenwilligen Briten nicht stören und haben konsequenterweise auch eine Frühsorte in diesere Coxlinie entwickelt: Discovery. Denn schliesslich möchte ja der Brite das ganze Jahr über Chips and…. äh Cox essen….

  • Herkunft: 1962 in England auf den Markt gebracht
  • Wuchs: Schwach, der Baum neigt auch zur Alternanz
  • Erntezeit: Mitte August
  • Genussreife: Bis ende September
  • Frucht: klein bis mittel, flach gebaut, hellrote Deckfarbe verwaschen und gestreift, viele Lentizellen
  • Geschmack: die festeste und knackigste aller bekannten konventionellen Frühsorten, Aroma süss-säuerlich ausgeglichen, harmonisch
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: